Weg der Mitte

Nächster Termin online Seminar: 2. – 4. Juli 2021

Vom Buddha überliefert gibt es auf dem Weg zur Erleuchtung die Vorstellung eines Weges der Mitte zwischen den Extremen von Anhaftung, Identifizieren oder Festhalten einerseits und des Zweifels, Selbstkasteiung und Orientierungslosigkeit andererseits . Diese Idee wurde im Laufe der Jahrhundert immer wieder aufgegriffen und auf zahlreiche Bereiche angewendet, bis hin zu einem mittleren Weg zwischen Laufenlassen und Shutdown beim Umgang mit der Corona Pandemie. Dieser Weg ist kein fauler Kompromiss, sondern ein Ringen im Miteinander, um Differenzierung und Zusammenführung unterschiedicher Perspektiven, in den Dimensionen von gleichwertig/anders und besser/schlechter. Er enthält eine tiefe Wahrheit über die Natur des Lebens, bei dem, ausgestattet mit großen Freiheiten, der Mensch die Wahl hat zwischen den Extremen einerseits und einer Integration andererseits. Dies ist gleichbedeutend mit der Wahl zwischen Leiden und Freude.

In diesem Seminar werden wir uns mit der Entstehung und Überwindung von Extremismus beschäftigen, als Voraussetzung für inneren und äußeren Frieden.  

Inhalt: 

  • Die Freiheit der Schöpfung und ihr Preis – wie wir wurden wer wir sind
  • 4 Grundantriebe
  • Entfremdung – das Drama unseres Lebens
  • Haltungen – woraus wir denken, sprechen, fühlen und handeln
  • Fixierungen und Aversionen – überall
  • Der mittlere Weg – persönlich
  • Der mittlere Weg – gemeinschaftlich/gesellschaftlich

Seminarmethoden: Kurzvorträge, Erfahrungsübungen, Kleingruppenarbeit.

Hintergrund:  Gewaltfreie Kommunikation (Marshall B. Rosenberg), Integrale Theorie (Ken Wilber), Aufwachen – Christian Meyer

Nächster Termin online Seminar: 2. – 4. Juli 2021

Anmeldung:

Andrea- Lohmann@gmx.net oder Tel.: 0049 175/ 179 34 70